Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Änderung der Containerstandorte Hardtwaldallee und Schützenstraße

Newsbild: Änderung der Containerstandorte Hardtwaldallee und Schützenstraße

Nach Beendigung der Baumaßnahme in der Hardtwaldallee wird der vorübergehende Containerstandort Oberbornstraße aufgelöst. Die Altpapier-, Altglas- und Altkleidercontainer stehen nun in der Hardtwaldallee hinter den Schaukästen auf der neuen Pflasterfläche.

Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass der Containerstandort für Glas- und Papierabfälle ab sofort wegen einer Baumaßnahme vorübergehend von der Schützenstraße auf die Grünfläche bei den Kleingärten am Petterweiler Holzweg verlegt wird. 

(17.09.2020)

nach oben

Duo Herzer & Streubel am 24.09.2020: Titel-Songs der Bondfilme als Musik-Comedy verpackt

Newsbild: Duo Herzer & Streubel am 24.09.2020: Titel-Songs der Bondfilme als Musik-Comedy verpackt

BU: Treffsicher: Musik-Comedy mit dem Duo Herzer & Streubel (Foto: © Kalle Kalmbach / © Fotolia)

Das Duo Herzer & Streubel, kurzerhand vom Garniers Keller ins Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) verlegt, entert am Donnerstag, 24. September, um 20 Uhr mit seinem Programm "Mr. Bond - die Hoffnung stirbt zuletzt" die Bühne. Wer kennt sie nicht, die grandiosen Titel-Songs der Bond-Filme wie „Skyfall”, „Goldfinger”, „Live and let die”,“Goldeneye”, „Nobody does it better” oder „Diamonds are forever”? Das Duo wagt sich auf eine aufregende musikalische Mission! Das erfahrene Doppel-M-Team für Spezialeinsätze Markus Streubel (Gesang) und Markus Herzer (Piano) entführt in die verführerischen und tödlichen Welten des Mysteriums der Bond-Filme und präsentiert die zeitlosen Hits aus 50 Jahren Bond - natürlich ausgestattet mit sämtlichen Lizenzen und nur im Auftrag ihrer Majestät! Fühlen Sie sich wie auf dem Film-Set des neuen Bond-Drehs, erleben Sie das Bond-Girl-Casting, blicken Sie dem skrupellosen Bösewicht direkt ins Auge, und seien Sie hautnah dabei, wenn James in letzter Sekunde die Welt rettet…

Die regulären Karten kosten 15,00 Euro (ermäßigte Karten 13,00 Euro). Sie sind im Vorverkauf unter www.friedrichsdorf.de erhältlich sowie an der Abendkasse. Bei Fragen zum Kartenvorverkauf wenden Sie sich an das Sport- und Kulturamt Friedrichsdorf, Heike Havenstein, Telefon 06172 731-1296, E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de. Es gelten die Hygieneregeln des Forum Friedrichsdorf. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld zu der Veranstaltung.

 

Download - Hygieneregeln Forum Friedrichsdorf 

 

(15.09.2020)

nach oben

Geführter Stadtspaziergang durch Friedrichsdorf am 26.09.2020

Newsbild: Geführter Stadtspaziergang durch Friedrichsdorf am 26.09.2020

BU: Landgraf Friedrich II. von Hessen Homburg erlaubte den Hugenotten eine Stadt in seiner Landgrafschaft zu gründen (Foto: Yvonne Späne).

Alle Geschichtsinteressierten können beim öffentlichen geführten Stadtspaziergang 90 Minuten lang in die Historie der Hugenottenstadt eintauchen. Am Samstag, 26. September, um 15 Uhr startet ein sachkundiger Gästeführer die Reise in die Vergangenheit am Rathausvorplatz (Hugenottenstraße 55), führt die Gruppe gedanklich zu den Anfängen der Siedlung im Jahre 1687 zurück und gibt sowohl einen Einblick in die Wirtschaftsgeschichte der Stadt als auch in das Erbe der Hugenotten.

Auf dem Rundgang lernen die Teilnehmer auch berühmte Persönlichkeiten der Stadt kennen – wie zum Beispiel Philipp Reis, den Telefonerfinder oder Marie Hensel, die spätere Madame Blanc.

Für den Rundgang ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Die Gruppengröße ist begrenzt. Die Teilnahme kostet 3,00 Euro pro Person und die Bezahlung erfolgt per Überweisung. Der Mindestabstand von 1,5 m zu Personen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören, ist einzuhalten und die Hygieneregeln (Nies- und Hustenetikette) sind zu beachten. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung während der Führung wird empfohlen. Der Gästeführer wird die Gruppe unter Berücksichtigung der geltenden Abstandsregeln führen. Die Strecke wurde den Gegebenheiten angepasst.

Informationen und Anmeldung: Stadt Friedrichsdorf, Heike Havenstein, Telefon 06172 731 1296, E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de oder unter www.friedrichsdorf.de.

 

(15.09.2020)

nach oben

Gefördertes Existenzgründungsseminar am 16./17.09.2020 - ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus Bad Homburg – Friedrichsdorf – Oberursel

Newsbild: Gefördertes Existenzgründungsseminar am 16./17.09.2020 - ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus Bad Homburg – Friedrichsdorf – Oberursel

JETZT WIEDER PRÄSENZTERMIN

Das ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus der Städte Bad Homburg, Friedrichsdorf und Oberursel veranstaltet regelmäßig seit mehreren Jahren erfolgreich Intensiv-Existenzgründerseminare für Existenzgründer/innen und Selbstständige und fördert diese in Kooperation mit der AKEBA Akademie (Akademie für Existenzgründung/-sicherung).

Die globale Coronavirus-Pandemie betrifft uns alle. Das wichtigste Ziel von der AKEBA AKADEMIE in Zusammenarbeit mit dem ExistenzgründerNetzwerk ist die Gesundheit von uns allen und die Bewältigung der Krise. Daher haben wir uns entschieden, das Seminar nach bereits ausgebuchter, erster erfolgreicher Durchführung als Webinar nun wieder auch als Präsenztermin anzubieten.

JETZT an die Zeiten nach der Krise denken: Das nächste Seminar findet von Mittwoch, 16.09.2020 und Donnerstag, 17.09.2020, jeweils von 09:00 – 18:00 Uhr in der Krebsmühle in Oberursel statt.

Die Teilnehmergebühr beträgt €115,00 zuzgl. MwSt., Teilnehmerzertifikat und Seminar begleitende Unterlagen sind enthalten. Weitere Informationen finden Sie unter www.akeba.de. Um Anmeldung unter https://akeba.de/veranstaltungen/seminare/ oder info@akeba.de oder telefonisch unter  0172 / 60 74 655  oder 0173 / 80 14 062 wird gebeten.

Die Teilnehmer erhalten einen guten Überblick über die Anforderungen, Chancen und Risiken einer Selbstständigkeit. Sie erfahren welche Schritte zu gehen sind und wie welche Hürden genommen werden können. Inhalt dieses Seminars sind u.a. die Grundlagen des Unternehmertums, wie z.B. Businessplan, Rechtsform, Fördermöglichkeiten, Kommunikation mit Ämtern, wie z.B. Agentur für Arbeit/ Jobcenter (Aktivierungsgutscheine, Gründungszuschuss/Einstiegsgeld), Finanzpläne und Gewinnermittlung, sowie Steuern. Fragestellungen zum Thema Marketing & Vertrieb und Buchhaltung stehen ebenso im Fokus.  Mit einer Vielzahl von praktischen Tipps von und für Selbstständige geht Frank-Thomas Kraft, zertifizierter unabhängiger Gründungsberater als Dozent und Inhaber von AKEBA auf die individuellen Fragen der Teilnehmer und deren Geschäftsideen ein. 
Das Seminar richtet sich an Existenzgründer, Interessierte an der Selbstständigkeit im Voll- oder Nebenerwerb, Menschen, die sich in der beruflichen Neuorientierung befinden, Jungunternehmer und an diejenigen, die ein bestehendes Unternehmen übernehmen wollen oder sich informieren möchten die Krise zu bewältigen um sich besser zukünftig mit ihrem Unternehmen aufzustellen.

Das ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus ist eine Plattform zur Kommunikation und Kooperation von und mit ExistenzgründerInnen, jungen Unternehmen und Gründungsinteressierten. Neben geförderten Gründerseminaren bietet das Netzwerk regelmäßig Gründertreffen mit Vorträgen, Erfahrungsaustausch und Netzwerken an.

 

(08.09.2020)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück