Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Fristen Briefwahlunterlagen zur Europawahl am 26.05.2019

Newsbild: Fristen Briefwahlunterlagen zur Europawahl am 26.05.2019

Die Stadt Friedrichsdorf informiert alle Wählerinnen und Wähler darüber, dass die Beantragung von Briefwahlunterlagen (Wahlschein) zur Europawahl nur noch bis Freitag, 24.05.2019 um 18 Uhr im Rathaus möglich ist.

Aus technischen Gründen und aufgrund der Fristen zur rechtzeitigen Versendung von Wahlunterlagen ist die Beantragung eines Wahlscheines über das Internet, per Post oder per Mail ab Donnerstag, den 23.05.2019 nicht mehr möglich.

Abgegeben werden können die roten Wahlbriefe noch bis zum Wahlsonntag, 26.05.2019, um 18:00 Uhr im Rathaus.

Wir bitten um Beachtung.

Weitere Informationen:

Wahlamt der Stadt Friedrichsdorf
Rathaus, Hugenottenstraße 55, 61381 Friedrichsdorf
Telefon Wahlamt: 06172 731-1256

(21.05.2019)

nach oben

Info-Veranstaltung am 24.05.2019 - Flüchtlingshelfende im Dialog

Newsbild: Info-Veranstaltung am 24.05.2019 - Flüchtlingshelfende im Dialog

Der allgemeine soziale Dienst der Stadt Friedrichsdorf, bietet gemeinsam mit dem diakonischen Werk Hochtaunus und dem Hochtaunuskreis am Freitag, den 24.05.2019, von 14:00 bis 17:00 Uhr im großen Sitzungsaal des Rathauses eine Infoveranstaltung im Rahmen der Flüchtlingshilfe an.

Diese trägt den Titel "Flüchtlingshelfende im Dialog - Ehrenamt trifft Hauptamt".

Eingeladen sind alle Ehrenamtlichen, die in der Friedrichsdorfer Flüchtlingshilfe aktiv sind.

An diesem Tag stehen Vertreter des Jobcenters, der Ausländerbehörde, der Leitstelle Integration, des Jugend- und Sozialamtes der Stadt Friedrichsdorf, des diakonischen Werkes und der Servicestelle Migration für Ihre Fragen zur Verfügung.

Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

Wir freuen uns auf zahlreiche Interessierte.
 

(21.05.2019)

nach oben

Seulberger Heimat- und Schützenfest am 08. und 09. Juni 2019

Newsbild: Seulberger Heimat- und Schützenfest  am 08. und 09. Juni 2019

BU: Veranstaltungsplakat der Schützengesellschaft 1524 e.V. Seulberg http://www.sg-seulberg.de/


Aufruf des Bürgermeisters Horst Burghardt


Es ist wieder soweit – die Schützengesellschaft von 1524 ruft auf zum Heimat- und Schützenfest 2019. Als Bürgermeister unserer Stadt lade auch ich die Bürgerinnen und Bürger aus allen Stadtteilen, ganz besonders natürlich die Seulberger selbst, recht herzlich ein, dieses Traditionsfest mit den Seulberger Schützen zu feiern. Gutes Wetter und einen regen Besuch wünsche ich der Veranstaltung auch im Jahr 2019. Wollten Sie nicht schon immer einmal Schütze der „Seulberger Freiheit“ werden? Nichts leichter als das: Sie müssen entweder Mitglied der „Schützengesellschaft Seulberg von 1524“ oder ganz einfach ein Friedrichsdorfer sein. Dann brauchen Sie sich nur noch am Ausmarsch der Schützen am

                                      Pfingstsonntag, 09. Juni 2019,
                                      11.15 Uhr in Seulberg
                                      an der ehem. Gaststätte „Deutsches Haus“

zu beteiligen. Natürlich müssen Sie noch erraten, welches der 5 Zentren der evangelische Pfarrer Frank Couard in diesem Jahr  als Siegerzentrum bestimmt hat. Dann müssen Sie nur den besten Schuß auf dieses Zentrum abgeben – und schon sind Sie „Seulberger Freiheitsschützin / Freiheitsschütze 2019“. Alle Bürgerinnen und Bürger, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens einem Jahr in Friedrichsdorf – es gelten alle Stadtteile- ansässig sind sowie alle Mitglieder der Schützengesellschaft von 1524, die sich am Sonntag, 09. Juni 2019 an einem gemeinsamen Ausmarsch beteiligen, können an dem Freiheitsschießen teilnehmen.


Anmeldungen hierzu werden am Pfingstsonntag, 09. Juni 2019, ab 10.30 Uhr direkt an der ehem. Gaststätte „Deutsches Haus“ entgegen genommen. Alle Bürgerinnen und Bürger können durch schmücken ihrer Häuser zu einem festlichen Rahmen beitragen.

Allen Schützen wünsche ich ein gutes Auge und eine ruhige Hand.

Allen Festbesuchern wünsche ich sonnige und fröhliche Tage beim Seulberger Heimat- und Schützenfest  2019.


 

(21.05.2019)

nach oben

Vom 5.-9.08.2019 kreatives Werken bei der Sommerakademie

Newsbild: Vom 5.-9.08.2019 kreatives Werken bei der Sommerakademie

Foto, Stein, Graffiti, Radierung, Künstlerbuch – Bei der Sommerakademie steht kreatives Werken im Mittelpunkt

In der letzten Ferienwoche vom 05. bis 09. August findet die 17. Sommerakademie der Kulturstiftung Friedrichsdorf statt und lädt dazu ein, die eigenen künstlerischen Fähigkeiten zu entdecken oder weiterzuentwickeln. Gearbeitet wird in und um die Philipp-Reis-Schule (Färberstraße 10).

Der bekannte Fotograf und Filmer Reiner Harscher stellt in seiner Fotowerkstatt die kreative und wirkungsvolle Bildgestaltung in den Mittelpunkt. Er zeigt, wie die Teilnehmer*innen mit Bildern spannende Geschichten erzählen, wie gute Aufnahmen mit wenig Licht gelingen oder wie die Brennweite ein Bild verändert. In diesem Jahr legt Reiner Harscher besonderes Augenmerk auf Fotografieren von Architektur. An einem Tag geht es nach Frankfurt, um die Herausforderungen des Ablichtens von Gebäuden zu erläutern.

Street Art und Graffiti ist das Metier des Künstlers Jan-Malte Strijek. Der Frankfurter hat unter anderem das am Eingang zum Houiller Platz in Friedrichsdorf befindliche Trafohaus gestaltet. Die Sprühbegeisterten entwickeln nach ersten Rohskizzen auf Papier ihre Entwürfe weiter und setzen sie anschließend auf Leinwände und großflächig um.

Eine Skulptur in Tuff, Sandstein oder leicht zu bearbeitenden Kalkstein erschaffen, kann man bei der Steinwerkstatt unter Leitung von Simon Vogt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, notwendiges Werkzeug wird gestellt. Ausdauer und Geduld sind allerdings gefragt, denn es wird von Hand gearbeitet.

Der Friedrichsdorfer Künstler Eckhard Gehrmann konnte erneut für die Leitung der Kunstwerkstatt Radierung gewonnen werden. Er vermittelt, wie spannende, filigrane Drucke entstehen. Mit unterschiedlichen Radiertechniken übertragen die Teilnehmer*innen ihre Ideen auf Papier. Ätzradierung, Aquatinta, Aussprengtechnik, Vernis Mou und Monotypie sind nach der Werkstatt keine Fremdwörter mehr. Ob ein- oder mehrfarbig – mit Radiertechniken lässt sich nach Lust und Laune Experimentieren.

Den spannenden Entstehungsprozess eines eigenen Buches begleitet die Künstlerin Uta Schneider in der Kunstwerkstatt „Künstlerbuch – Blatt für Blatt“. Eigene Texte und Bilder, Collagen oder Skizzen – alle diese Elemente werden zu einer Geschichte zusammengefasst, versehen mit einer spannenden Dramaturgie. Bei dieser Werkstatt treten Improvisation und Konzept in einen kreativen Austausch und das Ergebnis ist ein ganz persönliches Buch.

Die Kursgebühr für die einwöchigen Werkstätten beträgt 195,00 Euro (für Personen mit Wohnsitz in Friedrichsdorf 180,00 Euro) sowie für Schüler, Auszubildende und Studenten 140,00 Euro (für Personen mit Wohnsitz in Friedrichsdorf 130,00 Euro). Die ermäßigte Kursgebühr für Schüler, Studenten und Auszubildende wird nur gegen Nachweis gewährt. In der Kursgebühr sind Mittagessen und Kaltgetränke für die Woche enthalten.


Ausführliche Informationen >>> www.kulturstiftung-friedrichsdorf.de.

Download Veranstaltungsprogramm der 17. Sommerakademie

(20.05.2019)

nach oben

Patenschaft für einen Kreisverkehrsplatz zu vergeben

Newsbild: Patenschaft für einen Kreisverkehrsplatz zu vergeben


Der Magistrat der Stadt Friedrichsdorf bietet für den Kreisverkehrsplatz Homburger Landstraße/ Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße eine Patenschaft zur Gestaltung und Pflege des Kreisels und der angrenzenden Grünflächen innerhalb des Kreisverkehrsplatzes an.

Durch die Patenschaft besteht die Möglichkeit sich an der Gestaltung und Schönheit des Stadtbildes an exponierter Stelle zu beteiligen. Ansprechend gestaltete Kreisverkehrsplätze haben eine Signalwirkung und können nicht nur für die Stadt werben, sondern auch für den/die Paten.

Interessierten Firmen soll die Möglichkeit gegeben werden, durch die Gestaltung ihr Portfolio zu präsentieren, was durch das Anbringen von zwei Werbeschildern unterstützt werden kann. Das Angebot wendet sich vor allem an ortsansässige Firmen, um diesen die Möglichkeit zu bieten, innerhalb der eigenen Stadt Werbung zu machen und einen engeren Bezug zu der in der Patenschaft befindlichen Fläche zu schaffen. Bei der Gestaltungsplanung wird ein Konzept zur Steigerung der Biologischen Vielfalt mit einer Einsaat aus gebietseigenem Wildsaatgut und Pflanzung mit insektenfreundlichen Stauden und Sträuchern begrüßt und vorrangig bewertet, um den Bienen, Schmetterlingen und anderen Insekten entsprechende Nahrung anzubieten. Bewerber bzw. die ausführende Firma müssen über die notwendige Fachkunde verfügen.

Interessenten richten ihre Bewerbung bitte bis zum 20. Mai 2019 an den Magistrat der Stadt Friedrichsdorf, Garten-und Tiefbauamt, Hugenottenstraße 55, 61381 Friedrichsdorf.

Weitere Informationen und die Planunterlagen für das Erstellen eines Gestaltungskonzeptes sind im Garten-und Tiefbaumt der Stadt Friedrichsdorf, Hugenottenstraße 55, 61381 Friedrichsdorf bei Frau Jung, Tel. 06172 7311341, Email: kerstin.jung@friedrichsdorf.de, erhältlich.

 

 

(17.05.2019)

nach oben

Blumen Filzen am 22. Mai bei Sulinchens Kindereien

Newsbild: Blumen Filzen am 22. Mai bei Sulinchens Kindereien

BU: Sulinchen freut sich auf viele Kinder im Museum.

Warme Pantoffeln, auffällige Hüte, ausgefallener Schmuck und sogar ganze Zelte kann man aus Filzwolle herstellen, staunt der Museumskobold Sulinchen. Auf seinen Reisen durch Zeit und Raum hat das Koboldmädchen schon viele Kunstwerke aus dem weichen Naturstoff gesehen. Aber besonders angetan haben es ihm kleine farbenfrohe Blüten, mit denen es sein Kleid schmücken möchte. Doch woher kommt die Wolle eigentlich, und wie genau funktioniert das Filzen?

Gemeinsam mit allen interessierten Kindern ab 5 Jahren lernt Sulinchen im Heimatmuseum Seulberg mehr über das Material und seine Eigenschaften: Woher kommt es, für was wird es verwendet und wie wird es bearbeitet? Anschließend formt jedes Kind seine eigene Filzblume und kann sie mit nach Hause nehmen.

Das Blumenfilzen findet statt am 22. Mai 2019 im Heimatmuseum Seulberg, Alt Seulberg 46 in 61381 Friedrichsdorf. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr und dauert bis 17.30 Uhr, die Teilnahmegebühr beträgt 4 Euro pro Kind inkl. Material.

Weitere Informationen zum Heimatmuseum >>>

(17.05.2019)

nach oben

Noch freie Plätze - Sommerakademie Musikwerkstätten

Newsbild: Noch freie Plätze - Sommerakademie Musikwerkstätten

Musik intensiv – bei den Musikwerkstätten der Sommerakademie sind noch Restplätze frei

In der letzten Ferienwoche vom 05. bis 09. August findet die 17. Sommerakademie der Kulturstiftung Friedrichsdorf statt und lädt dazu ein, die eigenen künstlerischen Fähigkeiten zu entdecken oder weiterzuentwickeln.

Bei den Musikwerkstätten Kammermusik und Klavier sowie Gesang sind noch wenige Restplätze frei.

Die Gesangswerkstatt bietet die Möglichkeit der intensiven Erarbeitung von Gesangsstücken gemeinsam mit einer Pianistin/einem Pianisten und in Kammermusikformationen. Sänger*innen mit eigener Pianistin oder eigenem Pianisten können als Duo teilnehmen. Laiensänger*innen mit Singerfahrung sind ebenso willkommen wie Gesangsschüler*innen (auch Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen) sowie Pianisten*innen, die Begleiterfahrungen sammeln möchten. Der Schwerpunkt der Werkstatt liegt auf der musikalischen Arbeit, Interpretation und Gestaltung der vorbereiteten Werke (auch Bühnenpräsenz – Training).

Die Kammermusikwerkstatt richtet sind an fortgeschrittene Streicher*innen, Bläser*innen und Pianisten*innen. Es werden Ensembles vom Trio bis zum Oktett gebildet, die unter Anleitung kammermusikalische Werke aller Epochen einstudieren. Die Dozentinnen Mercedes van Gunsteren und Nina Steinbronn vermitteln neben der Technik und dem dynamischen Spiel vor allem Artikulation, Phrasierung und das für ein gemeinsames Musizieren wichtige einander Zuhören.

Fortgeschrittene Jugendliche und Erwachsene erhalten bei der Klavierwerkstatt Anregungen zur Weiterbildung ihrer instrumentalen und künstlerischen Fähigkeiten. Spieltechnische und stilistische Aspekte vermitteln dabei die beiden Dozenten Lars Keitel und Thomas Herrmann unter Berücksichtigung der verschiedenen Alters- und Ausbildungsvoraussetzungen individuell vermittelt.

Am Donnerstag, 08. August, präsentieren die Teilnehmer*innen der Musikwerkstätten um 17 und um 19 Uhr in zwei Werkstattkonzerten die Ergebnisse der Woche in der Aula der Philipp-Reis-Schule (Färberstraße 10).

Die Kursgebühr für die einwöchigen Werkstätten beträgt 195,00 Euro (für Personen mit Wohnsitz in Friedrichsdorf 180,00 Euro) sowie für Schüler, Auszubildende und Studenten 140,00 Euro (für Personen mit Wohnsitz in Friedrichsdorf 130,00 Euro). Die ermäßigte Kursgebühr für Schüler, Studenten und Auszubildende wird nur gegen Nachweis gewährt. In der Kursgebühr sind Mittagessen und Kaltgetränke für die Woche enthalten.

Ausführliche Informationen: Kulturstiftung Friedrichsdorf, Heike Havenstein, Telefon 06172 731-1296, E-Mail: kulturstiftung@friedrichsdorf.de oder unter
www.kulturstiftung-friedrichsdorf.de.

(17.05.2019)

nach oben

Einladung zum Friedrichsdorfer Gesprächskreis am 05.06.219

Newsbild: Einladung zum Friedrichsdorfer Gesprächskreis am 05.06.219

Der Seniorenbeirat lädt zum monatlichen Gesprächskreis am 05.06.2019 um 16:00 Uhr ein.

Thema im Juni: Bio Hacking 3.0 

Neben einer Vielzahl an allgemeinen Informationen unterschiedlichster Bereiche findet sich auf den einschlägigen Internetseiten eine übergeordnete Erklärung des Begriffes Bio Hacking:
Unter Bio Hacking wird die Optimierung der menschlichen Leistungsfähigkeit, sowohl im mentalen als auch im physischen Bereich, durch chemische, biologische oder physikalische Zugriffe auf den menschlichen Körper verstanden.

In seinem Vortrag wird Hans Jürgen Ruhland (VdK) Begriffe und Schlagworte zu diesem Thema vorstellen und Konzepte und Werkzeuge verständlich erläutern.  Ausführlich wird Herr Ruhland dann vom Stand der Technik berichten.

Vor dem Eintritt in die Diskussion wird er die ethischen Aspekte ansprechen und erforderliche politische Maßnahmen empfehlen.
 

Termin: Mittwoch, dem 5.06.2019 um 16:00h, Cheshamerstr. 51 a (Seniorentreff). Der Eintritt ist frei.

(16.05.2019)

nach oben

Radtouren mit dem Seniorenbeirat - Termine Mai bis Juli 2019

Newsbild: Radtouren mit dem Seniorenbeirat - Termine Mai bis Juli 2019

Der Seniorenbeirat bietet interessierten Seniorinnen und Senioren in den nächsten Monaten folgende Fahrradtouren an:

31.Mai 2019 
Flugplatz Bonames über Ober-Eschbach, Nieder-Eschbach, Rückweg evtl. auf Alternativrouten, Strecke ca. 25 km, Dauer etwa 3 Stunden. Bei Regenwetter findet die Fahrradtour zwei Wochen später am 14.06.2019 statt.

28.Juni.2019
Dottenfelder Hof, Bad Vilbel über Ober-Erlenbach, Nieder-Erlenbach, Strecke ca. 30 km, Dauer etwa 3 Stunden

26.Juli 2019
Schwimmbad Wehrheim über Köpperner Tal, Lochmühle, Rückweg über Munitionslager nach Köppern, Strecke ca. 25 km, Dauer etwa 3 Stunden.

Die Termine sind alle am letzten Freitag des jeweiligen Monats!

Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Springbrunnen am Houiller Platz. 

(16.05.2019)

nach oben

Strassensperrung 02.-10.05.2019 im Kreuzungsbereich Hugenottenstraße/Bahnstraße

Newsbild: Strassensperrung 02.-10.05.2019 im Kreuzungsbereich Hugenottenstraße/Bahnstraße

in Verbindung mit der Erneuerung des Landgrafenplatzes wird auch der dortige Kanal saniert und vergrößert. In diesem Zusammenhang müssen größere Anschlussarbeiten an das im Kreuzungsbereich Hugenottenstraße/Bahnstraße/Landgrafenplatz liegende Schachtbauwerk stattfinden. Aufgrund der Lage inmitten des Straßenbereichs muss der Kreuzungsbereich Hugenottenstraße / Bahnstraße für den Durchgangsverkehr für die Zeit vom 02.05.2019 bis 10.05.2019 voll gesperrt werden. Der Durchgang für Radfahrer und Fußgänger bleibt jederzeit gewährleistet.

Aufgrund der Vollsperrung ist es nötig, die Einbahnstraßenregelung für die Hugenottenstraße zwischen der Stadtverwaltung Friedrichsdorf sowie dem Restaurant „Hugenottengarten“ aufzuheben und für den beidseitigen Verkehr zuzulassen. Hierfür ist es unabdingbar, die Hugenottenstraße beidseitig mit absoluten Haltverboten zu versehen.

Die Umleitung für Anwohner / Anlieger ist ausgeschildert und erfolgt über die Wilhelmstraße.


 

(06.05.2019)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück